Hunde in die freie Trauung einbinden

Heute dürfen wir mit Karen Isensee von Lebensworte, freie Traurednerin sprechen, wie Hunde und generell Vierbeiner am besten in eine wundervolle freie Trauung eingebunden werden können.

Bitte stelle Dich unseren Lesern kurz vor.
Hallo, mein Name ist Karen und ich bin seit 2006 freiberufliche Rednerin. Seit 22 Jahren bin ich sehr glücklich verheiratet und habe drei Töchter und ein Fellkind, unsere Hündin Nela. Ursprünglich komme ich aus Niedersachsen, aus der schönen Lüneburger Heide, lebe aber schon seit 1996 mit meinem Mann in meiner Wahlheimat Sachsen in der Nähe der Porzellanstadt Meißen. Wir haben hier ein Haus und genießen die herrliche sächsische Landschaft und das Kulturangebot in den fantastischen Städten Dresden und Leipzig, wenn wir Lust auf Stadtluft haben. Nachdem ich meine drei Mädels bekommen hatte, war mir klar, dass ich mich beruflich neu orientieren würde. Ich habe vorher als Fortbildnerin gearbeitet, nach meiner Erziehungszeit war der Wiedereinstieg dort allerding schwierig. Vollkommen klar war für mich allerdings, dass ich weiterhin eng mit Menschen zusammenarbeiten möchte und auch sehr gern vor ihnen stehen und sprechen möchte. Die freiberufliche Tätigkeit kam mir sehr entgegen. So konnte ich mir die Zeit mit den damals noch kleinen Kindern gut einteilen. Inzwischen halte ich alle Arten von Reden und natürlich auch von Herzen gerne Traureden. Dass ich Germanistik und Philosophie studiert habe, ist dabei zumindest kein Nachteil.

Wie genau kamst Du dazu Traurednerin zu werden?
Ich habe mein Repertoire an Reden nach und nach erweitert, um davon leben zu können. Ich fand schon immer, dass jede Liebe so großartig ist, dass sie einen besonderen und feierlichen Rahmen verdient. Ein weltliches Ritual zu entwickeln, dass ebenso schon und feierlich ist wie eine religiöse Trauung, hat mich sehr gereizt. Mich hat auch schon immer gestört, dass die großen Kirchen ihren Segen solchen Paaren verweigern, die nicht in ihr Weltbild passen. Die Initialzündung war eine freie Trauung, bei ich Gast war und dachte: Oh, je: Das kann ich mir viel schöner vorstellen. Das habe ich dann auch gemacht.

Was reizt dich an deinem Job?
Mich treibt an, Paare wirklich zu verbinden. Rituale habe eine Kraft, die weit in den Alltag hineinwirkt. Sie begleiten seit Urzeiten Menschen in Übergangssituationen von einem Lebensabschnitt zum nächsten. Also bei der Aufnahme in die Gemeinschaft, beim Beginn des Erwachsenenalters oder bei der Hochzeit. Sie machen spürbar, dass ein neuer Abschnitt beginnt, verbinden diesen mit guten Wünschen und meist auch mit Symbolen. So eine Trauung kann ein Paar wirklich zusammenschmieden. Dazu kommt der feierliche Rahmen, den eine freie Trauung bietet und diese ungewöhnlich emotionalen Momente, die eine Hochzeit nicht hat, wenn man „nur“ standesamtlich heiratet. Die Paare, die sich dafür entscheiden, sind schon etwas ganz Besonderes und der Kontakt zu ihnen berührt mich jedes Mal tief. Jede Liebesgeschichte ist einzigartig und faszinierend. Als Kind habe ich immer gesagt, dass ich mal Geschichtensammlerin werden will. So etwas in der Art bin ich ja jetzt. Außerdem glaube ich, dass in der Welt nichts wichtiger ist als die Liebe. Deshalb sollten wir sie gebührend feiern.

Du bietest deinen Paaren an, bei der Trauung auch deren Vierbeiner einzubinden. Erzähl uns doch bitte mehr darüber.
Wer mit einem Hund zusammenlebt, für den ist er meist viel mehr als ein Haustier, nämlich ein Familienmitglied. Was liegt da näher, als dieses Familienmitglied auch bei der Trauung mit einzubeziehen? Der Hund muss natürlich gewisse Voraussetzungen mitbringen, wenn er eine kleine Aufgabe bei der Trauung übernehmen soll.

1. Er muss eine Grundruhe haben. Das bedeutet, dass er es relativ gelassen hinnimmt, wenn viele Menschen um ihn sind, auch solche, die er noch nicht kennt, dass er niemanden anspringt und grundsätzlich freundlich ist. Außerdem sollte er sich nicht leicht ablenken lassen.
2. Er muss gehorsam und abrufbar sein. Die kleine Aufgabe, die er erfüllen soll, muss er natürlich auf ein Kommando hin können und falls doch grad eine Katze oder sonst etwas sehr Spannendes in der Nähe ist, sollte er zumindest zurückkehren, wenn man ihn ruft.
3. Hunde, die etwas im Maul herbeitragen sollen, sollten das auch gern machen und diese Übung grundsätzlich kennen.

Alle Hunde, die diese Grundvoraussetzungen haben, können eine kleine Aufgabe bei der Trauung übernehmen. Meistens bringt der Hund die Ringe, er kann aber auch ein Körbchen mit Blumen herbeitragen oder andere Utensilien, die man bei der Trauung verwenden möchte. Das muss natürlich vorher geübt werden. Der Hund sollte auch mit der Rednerin vertraut gemacht werden.

Wenn beim Hund etwas am Geschirr oder am Halsband befestigt wird, was er bringen soll, muss er auch daran gewöhnt werden. Es gibt zauberhafte, festliche Accessoires für Hunde. Wichtig ist es, vorher zu testen, ob der Hund z.B. einen Blumenkranz um den Hals toleriert.

Was war dein schönstes Erlebnis in diesem Bezug?
Am schönsten sind am Ende dann manchmal doch die Pannen. Mit Schäferhündin Laika klappte alles wie am Schnürchen. Sie war hoch motiviert und schlau und super bei der Sache. Nach ein paar Mal Üben brachte sie ein Körbchen mit den Ringen ohne Probleme nach vorne und ließ es sich von mir abnehmen. Wir haben alle erwartet, dass sie das bei der Trauung auch so macht. Bei der Trauung bog sie allerdings vor der ersten Reihe der Gäste ab und blieb vor den Großeltern der Braut, die Laika auch gut kannte und sehr mochte, sitzen, und legte dem Großvater die Pfote aufs Knie. Sie schaute ihn erwartungsvoll mit dem Ringkörbchen im Maul an. Das Brautpaar hatte seine Hochzeit zu Ehren der Großeltern auf ihren Hochzeitstag gelegt, aber dies gar nicht an die große Glocke gehängt. Laika hat es anscheinend gewusst... Das war schon besonders rührend. Die Ringe hat am Ende natürlich das Hochzeitspaar aufgesteckt. Aber Laika hat allen gezeigt, dass es noch einen weiteren Grund zum Gratulieren gibt.

Vielen Dank für deine Zeit!

Das Interview führte Marco

Bild: Karen

Anbieter aus diesem Artikel

Lebensworte
aus Lommatzsch
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen

Das könnte dich auch interessieren ...

Anbieter auf Traucheck.de

Hochzeitswunder exklusive Hochzeitswunder
aus Frankfurt (Oder)
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen
Annas Worte | Freie Rednerin Anna Hund
aus Frankfurt am Main
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen