Traurednerin und Hochzeitssänger in einem - Rafaela im Interview

Rafaela Kloubert im InterviewWir hatten das Glück mit Rafaela Kloubert, Traurednerin und Hochzeitssängerin über ihre mehr als 18-jährigen Erfahrung in der Hochzeitsbranche sprechen zu dürfen. Rafaela ist als Eventsängerin sowie als Traurednerin auf traucheck vertreten. Zusammen mit Alexander Teschner singt sie zudem im Akustik Duo Way2Radiant.

Bitte stelle Dich unseren Lesern kurz vor.
Ich bin Rafaela Kloubert, 39 Jahre und von Beruf Sängerin, Sprecherin und Traurednerin. Bis vor kurzem war ich hauptsächlich in NRW unterwegs, mittlerweile habe ich mich in Hamburg niedergelassen. Ich biete Trauungen aber deutschlandweit an (und darüber hinaus ;-))

Wie genau kamst Du dazu Hochzeitssängerin und Traurednerin zu werden?
Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Singen und wurde dann irgendwann als Studentin mal gefragt, ob ich nicht gesanglich eine Hochzeit begleiten möchte. Da habe ich gemerkt, wie sehr mir das Spaß macht. Die Idee, zusätzlich noch Traureden anzubieten, kam erst viel später. Auch da bin ich irgendwie „reingerutscht“, nachdem mich ein Brautpaar, das mich als Sängerin gebucht hatte, mich danach fragte. Da ich auch als Sängerin schon immer darauf geachtet habe, dass mein Gesang gut in die Zeremonie eingebettet ist, hatte ich ohnehin schon immer viel Kontakt zu meinen Paaren, und so war das genau die richtige Entscheidung.

Können Dich Kunden nur als Gesamtpaket buchen oder ist auch nur eine Buchung als Rednerin oder Sängerin möglich?
Natürlich können mich meine Kunden auch „nur“ als Rednerin buchen, das hat aber ehrlichgesagt bisher noch niemand gemacht. Es hat halt viele Vorteile, wenn alles aus einer Hand kommt: die Technik stimmt, die Musik wird optimal in die Zeremonie integriert, das Paar hat für die Zeremonie nur eine Ansprechpartnerin. Aber klar, wenn das Paar bereits eine Sängerin oder einen Sänger gebucht hat, dann gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit, dass ich die Rede ohne Gesang halte. Genauso werde ich ja auch immer noch nur als Sängerin gebucht.

Wie individuell sind freie Trauungen? Haben Paare wirklich viele Freiheiten bei der Gestaltung einer Trauung?
Meine Trauungen sind sehr individuell und meine Paare haben hier natürlich alle möglichen Freiheiten, die Zeremonie zu gestalten. Mein Fokus liegt darauf, ihre persönliche Geschichte zu erzählen; wie haben sie sich kennengelernt, was verbindet sie, was haben sie bereits gemeinsam erlebt, wovon träumen sie, und wie ticken sie so im Alltag? Selbst diese Elemente sind individuell. Ich hatte mal ein Paar, das seine Kennenlerngeschichte nicht erzählen wollte und wir haben ein gemeinsames Sportereignis, das den beiden wichtig war, als Aufhänger genommen, zu zeigen, wie sie sich ergänzen und was ihnen wichtig ist. Meine Trauungen beinhalten keine Sprichwörter oder „Weisheiten“ über die Ehe. Im Fokus steht mein Brautpaar. Dabei versuche ich meine Rede so zu gestalten, wie sie zu den beiden passt: authentisch, locker. Es kann romantisch sein, aber auch witzig. Auch bei der Gestaltung von Eheversprechen, Ritualen oder dem Einbeziehen der Gäste hat das Paar alle Freiheiten.

Die meisten Paare kommen zunächst ohne konkrete Vorstellungen und äußern erstmal nur den Wunsch, dass es locker und authentisch wird. Natürlich habe ich dann ein „grobes Gerüst“, an dem ich mich orientiere, und das ich ihnen vorstelle. Und dann schauen wir, wie wir dieses Gerüst mit ihren persönlichen Inhalten, Vorstellungen und Ideen ausfüllen können. Manchmal wird dieses Gerüst auch umgeworfen... ich stelle mich da bestmöglich auf meine Paare und ihre Geschichte ein.

Fällt Dir ein außergewöhnliches Trauerlebnis aus der Vergangenheit ein?
Ich würde jetzt gern sagen, dass jede Trauung auf ihre Art außergewöhnlich ist, denn so ist es. Keine Trauung ist gleich. Es gibt immer auch immer einen unvorhergesehenen Moment, wo die Gäste laut lachen, wenn ich z.B. gar nicht damit gerechnet habe, oder wenn die Gäste sehr aktiv mit dabei sind, beim Auszug mittanzen etc. Ich hatte mal einen Hund, der die Ringe bringen sollte, der aber leider keine Lust dazu hatte... einmal habe ich ein Lied für den Bräutigam als Überraschung von seiner Frau gesungen (er war dafür bekannt, dass er unter der Dusche unendlich schief singt) und ich habe spaßeshalber gesagt: „Jetzt bist du dran (zwinker zwinker)“, er hat dann tatsächlich angefangen zu singen... Oder eine Braut wollte unbedingt, dass ich sie nach dem Eheversprechen frage: „Willst du das wirklich?“

Wie viel Arbeit steckt eigentlich in einer Deiner Reden?
Das ist schwer in Stunden auszudrücken. Da mir die Wünsche meiner Paare sehr am Herzen liegen und mein Hauptfokus auf dem Erzählen ihrer individuellen Geschichte liegt, ist es schon sehr viel Arbeit. Vom ersten Telefonat über 1-2 Stunden Kennenlernen, 3-4 Stunden Traugespräch und Planung, Auswertung der Fragebögen, diverse Mails und Telefonate für Details, auch mit Trauzeugen, Suche nach Ideen für Rituale, Lieder, Texte o,Ä., ggf. neue Lieder einstudieren, proben etc. Das endgültige Schreiben, Überarbeiten und Üben der Rede dauert im Schnitt vielleicht so 15 Stunden.

Vielen lieben Dank für das tolle Interview!

Foto: Stephanie Kunde

Anbieter aus diesem Artikel

Eventsängerin Rafaela Kloubert
aus Pulheim
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen
Way2Radiant
aus Pulheim
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen

Das könnte dich auch interessieren ...

Anbieter auf Traucheck.de

Orsolya Freie Rednerin
aus Ingelheim am Rhein
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen
Wedding-Homepage
aus Karlsruhe
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen
Die Herzerin - Freie Trauungen
aus Escheburg
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen