Hochzeitstorten & Süßes

Hochzeitstorte & Candybar: Süßes zur Hochzeit

Während die Hochzeitstorte schon seit vielen Jahrzehnten als Klassiker fest zu einer Hochzeit dazugehört, sind Candybars eine noch relative neue Variante, um die Gäste mit süßen Leckereien zu verwöhnen. Wir von traucheck.de haben für Euch zuckersüße Inspirationen und Informationen in diesem Beitrag zusammengestellt. Zudem findet Ihr auf unserer Seite viele professionelle Anbieter für Eure Candybar und Hochzeitstorte, so dass Ihr nicht lange nach erfahrenen Konditoren und Bäckern suchen müsst.

Die Hochzeitstorte - der Klassiker

Die Hochzeitstorte ist mitunter ein wichtiges Highlight für Eure Feier und dementsprechend hoch sind meist auch die Wünsche und Vorstellungen. Der Gestaltung einer Hochzeitstorte sind im Grunde keinerlei Grenzen gesetzt, so dass der Konditor in der Regel fast jeden Wunsch realisieren kann. Zum Gespräch könnt Ihr dem Konditor auch eine Eurer Einladungsliste mitbringen. Mit den darauf vorzufindenden Gestaltungselementen kann der Konditor sicherlich kreativ werden, damit sich Euer roter Faden auch durch die Hochzeitstorte zieht. Ob modern, schlicht, opulent oder romantisch. Bunt, einfarbig oder dezent in weiß - grundsätzlich ist fast alles möglich.

Bei der Hochzeitstorte müsst Ihr zunächst entscheiden, ob Ihr ein Variante mit oder ohne Etagere möchtet. Stehen also die einzelnen Torten auf Etagen übereinander, oder bekommt jede Torte ein einzelnes Metallgestell? Wünscht Ihr Euch beispielsweise eine sehr leichte Füllung für Eure Hochzeitstorte, müsst Ihr Euch in der Regel auch für eine Etagere entscheiden, da die Torte ansonsten nicht stabil genug werden würde. Diesbezüglich wird Euch Euer Konditor aber garantiert bestens beraten. Zudem sind auch die sogenannten Topsy Turvy Torten derzeit sehr beliebt, bei denen die einzelnen Etagen schräg aufeinander stehen. Als Alternative bietet sich dann noch eine einstöckige Torte an, wie etwa ein großes Herz aus Früchten.

Die Candybar für die Hochzeit

Eine Candybar zur Hochzeit wird auch als süßes Buffet bezeichnet und innerhalb der letzten Jahre hat diese Variante stark an Beliebtheit gewinnen können. An einer Candybar fühlen sich Eure Gäste wie im Süßigkeitenladen, denn hier trifft man auf viele unterschiedliche Gläser und Bonbonieren, die mit farbenfrohen Bonbons, Weingummi und Lollis gefüllt sind. Eine solche Süßigkeitentheke kann auch erweitert werden, indem beispielsweise zusätzlich Gebäck angeboten wird, wie Cupcakes, Macarons, Cakepops & Co.! Dann eignet die sich gut als süßes Buffet am Nachmittag. Cupcakes zur Hochzeit lassen sich beispielsweise sehr schön auf einer Etagere anrichten und können so ein echter Blickfang an der Candybar sein.

Der beste Platz für die Candybar zur Hochzeit

Die Candybar ist auch ein optisches Highlight und sollte daher auch einen prominenten Platz bei Eurer Hochzeitsfeier bekommen. Macht Euch im Vorfeld ausreichend Gedanken über einen guten Standort. Ob direkt neben dem Buffet, im Flur wo die Gäste immer wieder vorbeikommen oder am Eingang der Bar - grundsätzlich sollte die Candybar von allen Gästen gut erreicht werden können. Wichtig ist es, dass sich niemand durch die Candybar gestört fühlt und der Service ungehindert seiner Arbeit nachgehen kann. Stellt zudem sicher, dass sich die Hochzeitsgesellschaft jederzeit ungezwungen an der Candybar bedienen kann.

Tipps vom Hochzeitsexperten zu Hochzeitstorten & Candybar für die Hochzeit

Überlegt Euch, zu welcher Uhrzeit Ihr am besten die Hochzeitstorte und die Candybar den Gästen anbieten könnt und möchtet. Bei vielen Feiern wird die Süßigkeitentheke erst zur späteren Stunde eröffnet, quasi als Mitternachtssnack. Doch da haben die meisten Gäste eher Lust auf herzhafte Speisen. Nachmittags hingegen werden oft süße Speisen bevorzugt. Es ist daher auch eine schöne Variante, wenn Ihr die Hochzeitstorte und die Candybar bereits am Nachmittag anbietet - beispielsweise nach dem Sektempfang. Ihr könnt alternativ natürlich die Torte und Candybar auch als Dessertbuffet den Hochzeitsgästen anbieten.