Trauringe & Eheringe

Eheringe: Das Symbol der unendlichen Liebe

Die Tradition des Eherings lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen und bis heute ist er für Paare mitunter der wichtigste Bestandteil bei der Hochzeit. Der Ring ist ein Symbol der Unendlichkeit, denn er besitzt weder Anfang noch Ende und daher wird dieses Symbol für den Bund des Lebens gerne angenommen. Natürlich ist der Kauf der Trauringe für das angehende Ehepaar eine wichtige Sache, die gut durchdacht werden sollte und die in der Regel auch einiges an Zeit in Anspruch nimmt. In diesem Beitrag haben die Hochzeitsexperten von traucheck.de die wichtigsten Informationen zu Eheringen für Dich zusammengefasst. Zudem erfährst Du natürlich, welche Aspekte beim Kauf Deiner Trauringe eine wichtige Rolle spielen!

Trauringe: Wann ist der beste Zeitpunkt zum Kauf?

Leider lassen sich viele Paare mit dem Kauf von Ehe- oder Verlobungsring ausgiebig Zeit, was in der Regel dazu führt, dass sie dann kurz vor der Hochzeit mit leeren Händen dastehen und Kompromisse bei der Auswahl der Trauringe eingehen müssen.
Du solltest mit der Suche nach den perfekten Ringen im besten Fall mindestens sechs Monate vor der Hochzeit beginnen. Besonders wenn Du Dir besondere Gravuren wünschst, solltest Du dem Juwelier ausreichend Zeit geben, damit er seinen Auftrag erledigen kann. Zudem hast Du so die Möglichkeit, die Ringe vor der Hochzeit einige Tage Probe zu tragen. Auch wenn dies nicht sehr romantisch klingt, ist es dennoch zu empfehlen, denn so kannst Du im Vorfeld feststellen, ob die Passform und der Tragekomfort Deiner Eheringe Deinen Vorstellungen entspricht. Bis zu zwei Wochen vor der Hochzeit können etwaige Gewichtsschwankungen noch durch den Juwelier oder Goldschmied ausgeglichen werden.

Trauringe: Die Materialauswahl

Eheringe werden heute aus vielen unterschiedlichen Materialien hergestellt. Die Auswahl des passenden Materials ist nicht nur aus optischen Aspekten wichtig, sondern auch aus gesundheitlichen. Sollten Allergien bekannt sein, gilt für Euch: Je wertvoller und reiner das Metall der Eheringe ist, desto geringer sind die Gefahr eines Allergieausbruchs. Neben Gold, bei dem nur sehr selten Allergien zu beobachten sind, eignet sich besonders Ringe aus Platin.

Materialinformationen für Eheringe

1. Titan: Das Hightech Material der Zukunft
Titan ist leicht, hitzebeständig, hautfreundlich und nicht zuletzt härter als Stahl. Eheringe aus Titan liegen voll im Trend, denn sie bieten elegante Formensprache, ein geringes Gewicht und einen unglaublich angenehmen Tragekomfort.

2. Edelstahl: Der Klassiker
Edelstahl dominiert als Klassiker schon lange die Schmuckbranche - aufgrund der allergiefreien und hellen Beschaffenheit. Edelstahlringe sind robust sowie unempfindlich gegen Kratzer und können Jahrzehntelang getragen werden. Ein Vorteil dieses Materials ist eindeutig der Preis, der dieser ist im Vergleich zu Gold oder Titan verhältnismäßig günstig.

3. Silber: Edel & schick
Silberringe wirken sehr edel an der Hand. Besonders bei jungen Menschen ist Silber aus Kostengründen sehr interessant, denn es ist günstiger wie etwa Goldmaterialien. Genau wie bei anderen Eheringen sind bei Silberringen der Kreativität aber keine Grenzen gesetzt, denn auch hier sind verschiedene Modelle erhältlich, die sich in verschiedenen Faktoren unterscheiden ( Ringbreite, Oberflächenverarbeitung, individuellen Gravuren).

4. Gelbgold
Gelbgold ist vermutlich die bekannteste Variante für Trauringe, was in erster Linie daran liegt, dass dieses Material optisch dem Feingold am nächsten kommt. Das zeitlose Edelmetall ist nach wie vor bei Paaren sehr beliebt.

5. Weißgold
Bei der Auswahl der Trauring-Goldfarbe kommt es auch darauf an, welchen Hauttyp Du besitzt. Wenn Du eher der blasse Typ mit blonden Haaren bist, wirkt Weißgold besonders modern und schön am Finger. auf den Hauttyp an. Blonde Brautpaare oder Brautpaare mit blassem

6. Rosègold
Rosegold hat eine ähnliche Optik wie Gelbgold, allerdings mit weicherem Farbton. Die Eheringe aus Rosegold fallen nicht so stark am Finger auf wie Ringe aus Rotgold. In den letzten Jahren kommt dieses Material mehr und mehr in Mode.

7. Platin
Platinringe werden erst seit einigen Jahren hergestellt, allerdings kommen sie vermehrt als Trauringe zum Einsatz. Platin ist zäher als Gold, was dazu führt, dass die Ringe auch nach 20 Jahren noch immer ihre beständige Form behalten. Auf Platin halten außerdem auch Mattierungen länger und Gebrauchsspuren aus Beschädigungen sind nicht so schnell und deutlich sichtbar.

Der Auswahlprozess beim Kauf Deiner Eheringe
Die Auswahl der passenden Ringe ist in der Tat sehr schwierig, denn im Handel ist die Auswahl riesig. Die erste Regel beim Ringkauf lautet daher: "Zeit lassen!" Nachfolgend haben wir für Dich noch 4 Tipps zur Auswahl Deiner Trauringe bereitgestellt, die Du unbedingt beachten solltest:

  • Lasst Euch professionell beraten. In unserer Übersicht haben wir einige Empfehlungen zusammengestellt, sodass Du leicht und bequem einen passenden Goldschmied oder Juwelier in Deiner Umgebung findest.
  • Der Trauring muss zu Dir und Deinen Eigenschaften passen. Wenn Du Gold bevorzugst, solltest Du Dich auch bei Deiner Hochzeit für dieses Edelmetall entscheiden.
  • Auch beim Design sollten Parallelen zu Deinem restlichen Schmuck zu finden sein.
  • Nimm Deinen Lieblingsring mit zum Juwelier oder Goldschmied, denn so kann nicht nur die Ringgröße besser ermittelt werden, sondern der Fachmann kann sich auch ein Profil über Deine Vorzüge machen.

Tipps vom Hochzeitsexperten zu Trauringe von traucheck.de

Du wirst Deinen Ehering in Zukunft sehr häufig tragen - wenn nicht sogar täglich. Im besten Fall ist der Ring eine ewige Erinnerung an den schönsten Tag in Deinem Leben. Solltest Du über ein knapp geplantes Budget verfügen, solltest Du definitiv an anderen Enden sparen und bloß nicht bei den Eheringen. Bedenke bei Deiner Hochzeitsplanung und insbesondere bei der Einteilung des Budgets folgendes: Natürlich soll der Hochzeitstag in möglichst schöner Erinnerung bleiben, aber die Feier dauert grundsätzlich nun mal nur einen einzigen Tag. Deinen Ehering wirst Du hingegen ein Leben lang tragen! Daher lohnt es sich, hier etwas mehr finanziellen Spielraum einzuplanen und bei anderen Dingen den Gürtel etwas enger zu schnallen!