Freie Trauung im Herbst und Winter - Perfekt heiraten

Eine freie Trauung im Herbst oder Winter kann die Alternative zu einer heißen Sommerhochzeit sein. Nicole Schönherr, besser bekannt als freie Traurednerin "die Traute" klärt die wichtigsten Fragen rund um eine Herbst und Winter Hochzeit. Hochzeit im Herbst und Winter mit Nicole und Detlef

(Foto von Christian Plaum, Lichtwerk)

  • Bitte stelle dich und dein Unternehmen unseren Lesern vor.

"die Traute", das sind Nicole &  Detlef Schönherr. Wir sind passionierte freie Redner mit Herz. Ich bin als Glückskind & Lebensoptimistin im Sommer 1969 geboren worden. Ich mag die Vielfalt in meinem Tun. In Kontakt mit Menschen zu kommen bedeutet immer auch den Wesenskern des Gegenübers zu berühren. Ein Stück weit bleibt aus jeder Begegnung eine Botschaft, ein Erlebnis, ein Eindruck zurück, der unser Leben bereichert. Detlef ist der männliche, englischsprachige Part von der Traute. Er wurde im Sommer 1954 geboren. Er meditiert, hat Freude an Sport, mag guten Espresso und beschäftigt sich lesend und denkend mit den Grundfragen des Lebens: "wo kommen wir her?", "wo gehen wir hin?" und "was bewegt uns?". Mit dem was er tut möchte er Menschen anregen, sich selbst und ihr Leben mit Freude, Zuversicht und Gelassenheit zu betrachten. Wir sind selbständig und arbeiten seit vielen Jahren  als Trainer, Coaches und Therapeuten, so dass wir das Reden vor und mit Menschen gewohnt sind. Wir lieben Menschen und entdecken in unseren Traugesprächen Wesenskern, besondere Qualitäten, Leidenschaften und Scharniere unserer Liebenden. All das steckt dann in unseren Trauungen. Jede Zeremonie ist einzigartig, dabei immer emotional und einfühlsam. 

Getreu nach unserem Motto: "das LEBEN & die LIEBE sind BUNT!" gestalten wir, gemeinsam mit unseren Brautpaaren, maßgeschneiderte freie Trauzeremonien. In unseren Trauungen berühren wir die Herzen unserer Paare und deren Gäste. Dann und wann aktivieren wir neben der Tränendrüse auch noch die Lachmuskulatur. Wir arbeiten überall auf der Welt und kommen dort hin, wo sich unsere Paare in feierlichem Ambiente das JA-WORT geben möchten. Ganz egal ob im Weinberg, auf dem Schiff, in der Almhütte oder im Garten. Gerne vor ganz kleinem und auch vor großem Publikum. Zu eurer Lieblingsuhrzeit und in der Jahreszeit eurer Wahl. 

  • Wie genau kamt ihr zu dem Beruf Trauredner?

Wenn ich jetzt schreibe: "wie die Jungfrau zum Kinde!", dann hört sich das vielleicht merkwürdig an. Irgendwie war es aber so. Wir haben 2006 geheiratet und dabei unsere "freie Trauung" gemeinsam vor und mit unseren Gästen "moderiert". Das war vorher nicht wirklich abgesprochen, hat sich jedoch so ergeben und ist all unseren Lieblingsmenschen in Erinnerung geblieben. Wir hatten eine lockere Sommerhochzeit in einer Mühle im Wald mit wundervollem Wetter. Wir erzählten "unsere Geschichte" - jeder aus seiner Perspektive und versprachen uns vor all unseren Lieblingsmenschen gut aufeinander aufzupassen. 

Da wir in unserer Tätigkeit als Referenten auf Messen, Kongressen und in WorkShops so vielen Menschen begegnen, ergab es sich dann, dass ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte eine freie Trauung in Spanien durchzuführen. Da fing ich an, mich mit dem Thema Trauzeremonie, freie Trauung, Gestaltung freier Hochzeiten intensiv auseinander zu setzen. Ich lud das Paar nach Hause ein, wie entwickeleten gemeinsam den "roten Faden" für die Trauung und die Geschichte nahm ihren Lauf. Die Anfragen aus dem "Bekanntenkreis" nahmen zu und ich merkte, dass das Thema was mit mir zu tun haben scheint. Detlef, der von Haus aus Philosoph ist, "erfand" dann "die Traute" als Name. Das ist ein altes Wort für MUT. Und zum heiraten brauchen wir MUT, also "die Traute".

Traumhochzeit Herbst

(Foto von Nicole)

Wir entwickelten eine Homepage und schnell nahm "die Traute" Fahrt auf. Die Zeit von April - Oktober ist aktuell noch die begehrteste Zeit für freie Trauungen in Deutschland. Wir könnten in dieser Zeit doppelt so viele Freitage / Feiertage und Samstage gebrauchen. Der Kalender füllte sich rasant und irgendwann fragte ich Detlef, ob er sich vorstellen könnte die doppelten Terminanfragen und die Anfragen auf Englisch zu übernehmen.... Überlegt, Ja gesagt und getan. Die Brautpaare lernen Detlef oder mich im unverbindlichen Vorgespräch kennen und wenn die Chemie passt, dann ist "die Traute" genau der richtige freie Redner für den "schönsten Tag" im Leben.  

  • Was macht die Hochzeit im Herbst oder Winter so besonders?

In meiner Kindheit war "drei Nüsse für Aschenbrödel" einer meiner Lieblingsfilme. Meist kam er in der Weihnachtszeit im Fernsehen. Dieses verfilmte Märchen spielt im Winter. Er ist unglaublich kitschig, dafür jedoch romantisch und mit wundervollen Bildern im Schnee und Musik, die auch heute noch ein häufiger Ohrwurm bei mir ist. In der Abschluss-Szene reiten die Frischvermählten über ein Schneefeld - schöner kann es nicht sein! 

Gerade die September und Oktober Hochzeiten sind vom Licht und den Farben in der Natur wunderschön. In den letzten Jahren hatte "die Traute" und ihre Paare oft Traumwetter in diesen Monaten. Auch für Braut- & Bräutigam, sowie für die Gäste sind die herbstlichen Temperaturen angenehmer. Wenn im Juli und August bei strahlendem Sonnenschein, mit oft 33 Grad und mehr, vom Himmel brutzeln, dann kann es im Brautkleid und schicken Zwirn schon mal ungemütlich werden. 

Es gibt so wundervolle Scheunen-Locations, die ideal für die kühleren Jahreszeiten sind. Das Landhotel Waldhaus in Laubach ist dafür bekannt und prädestiniert. Diese wieder aufgebaute Scheune lässt keine Wünsche offen und lässt sich wunderbar inszenieren. Je nach Größe der Hochzeitsgesellschaft lässt sich der Raum für die freie Trauung und die Tafel nutzen. Eine Empore ist wundervoll für Foto-Box, Kinderparadies, DJ, Candy- oder Whisky-Bar... je nach Lust und Laune zu nutzen. Beim Nordic-Style Shooting durfte "die Traute" hier trauen und zeigt euch gerne einige der Inspirationen.

Herbst Hochzeit

(Foto Herzallerliebst Fotografie)

Viele Schlösser und Burgen bieten für die kühleren Monate wundervolle Rahmen. Die Natur ist oft eine Traumkulisse für das verliebte Paar und seine Gäste. So ist das Schloss in Engers, direkt am Rhein, zu jeder Jahreszeit wundervoll. Der "Saal der Diana" ist geschichtsträchtig und wundervoll. Mit Blick auf den Rhein lässt es sich dann feiern und auch kulinarisch lässt das Schloss keine Wünsche offen.  Das Schloss Sayn in Bendorf ebenso. Auch die Burg Nideggen in der Eifel hat von Oktober - März sicher viel zu bieten. Im Rittersaal ist genügend Platz zum Feiern in sehr schönem Ambiente. 

Ab Oktober stehen auch die Locations und andere Dienstleister wieder "lockerer" zur Verfügung. Damit meine ich die Auslastung. Viele Locations sind für die Sommermonateschon 1-2 Jahre im Voraus ausgebucht und die Mieten sind oft höher als in den Herbst- & Wintermonaten. Klar: Angebot & Nachfrage regeln hier den Preis. 

Zwischen den Jahren und zum Jahreswechsel sind wundervolle HochzeitsTermine, an denen "die Traute" sehr gerne in Sachen Liebe unterwegs ist. 

  • Für Kurzentschlossene: Wie lang im Voraus sollte man trotzdem Location, Trauredner und Band buchen?

Das ist pauschal sehr schwer zu sagen. Es gibt auch im Winter "Lieblingsdaten", die stärker gebucht sind. Das kann zum Beispiel Silvester, oder das Wochenende zwischen den Jahren sein. Das kann auch der 14.2. sein, wenn er wie in 2020 ein Freitag ist. Wenn der Frühlingsanfang, der 21.3. - wie in 2020 ein Samstag ist, dann ist er sicher auch begehrt...

Es lohnt sich auf alle Fälle auch kurzentschlossen anzufragen. Manche meiner Kollegen unternehmen in den Wintermonaten längere Reisen, da das im Sommer nicht geht. Manche gehen in den Wintermonaten einer anderen Tätigkeit nach, weil sie die Hochzeitsdienstleistungen nicht als Vollerwerb betreiben. 

Für "die Traute" kann ich sagen, dass wir eine hohe Flexibilität in den Herbst- Wintermonaten haben und uns über Anfragen freuen. Wir folgen unseren Paaren auch in wärmere Regionen. So sind wir Anfang Dezember z.B. in Süd-Afrika und nehmen Kontakt mit einigen Locations in den Wine-Lands auf. 

  • Wie kommen Interessenten mit euch in Kontakt?

Sobald ihr wisst, dass ihr JA zueinander sagen möchtet, könnt ihr uns eine E-Mail schicken und wir nehmen innerhalb von 24 Stunden Kontakt zu euch auf. Gerne könnt ihr uns auch telefonisch erreichen. Wir verabreden uns zum unverbindlichen Kennenlerngespräch bei uns im Westerwald oder verabreden einen Video-Telefontermin. Dann reservieren wir euren Wunschhochzeitstermin und besprechen alle weiteren Dinge. Wenn ihr zwischen November und März heiraten möchtet, dann erwarten euch "Special-Offers" für unsere Leistungen rund um die Trauzeremonie. Es lohnt sich sicher! Wir freuen uns auf die Begegnungen mit euch! 

Anbieter aus diesem Artikel

"die Traute"
aus Sessenbach
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen

Das könnte dich auch interessieren ...

Anbieter auf Traucheck.de

Meine Sicht der Dinge
aus Syke
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen
Bellevue Weddings
aus Berlin
Bewertung:
Favoriten
Hinzufügen